Back to top

02: DolorClast® Hochleistungslaser

Lasergeräte werden in der Physiotherapie, der Rehabilitation und im Bereich der Schmerzbehandlung häufig eingesetzt. Lesen Sie unten, wie die Lasertherapie für die folgenden Anwendungen benutzt werden kann:

  • Oberflächliche oder tiefe MSK-Indikationen
  • Erste Wahl zur Behandlung akuter Entzündungen und zur sofortigen Linderung von Gelenk- oder Muskelschmerzen
  • Stimulierung der lokalen Gefäßfunktionalität (zur Entspannung der Muskeln und zur Reduzierung von Entzündungen, Ödemen und schmerzhaften Symptomen)
  • Förderung des Zellstoffwechsels (Stimulierung von Gewebereparaturprozessen und funktioneller Erholung)

EMS hat vor kurzem ein ebook veröffentlicht, in dem die Lasertechnologie eingehend erläutert wird. Klicken Sie hier für den kostenlosen Zugang:

Was sind die Vorteile der Lasertherapie?

Muskel-Skelett-Verletzungen werden von den Patienten als sehr schmerzhaft beschrieben, insbesondere in der akuten Phase. Leider werden trotz des Risikos von Nebenwirkungen immer noch zu häufig Opioide oder Beruhigungsmittel verschrieben. Um jegliche Form der Schmerzbehandlung zu vermeiden, hat EMS den DolorClast® Hochleistungslaser entwickelt, um eine nicht-invasive, wirksame und sichere Lösung für Patienten zu bieten, die an akuten Phasen leiden oder eine niedrige Schmerztoleranzschwelle haben.

Den Schmerz blenden und mit Lichtgeschwindigkeit heilen:


Keine Opioide
Keine Beruhigungsmittel
Keine Schmerzen

runners on the beach

Wie kann ein Laser in der Schmerzbehandlung helfen?

Was ist die beste Wellenlänge für die Lasertherapie?

Die Wellenlängen zwischen 650 nm und 1350 nm werden als "therapeutisches Fenster" bezeichnet. Innerhalb dieses Rahmens dringen die Wellenlängen tief in das Gewebe ein, da sie von Wasser, Blut und Melanin weniger absorbiert werden und daher biologische Mechanismen auslösen können.

Innerhalb des therapeutischen Fensters wurde die Wellenlänge 905 nm speziell für den DolorClast® High Power Laser gewählt, da diese Wellenlänge weniger von Wasser (und damit von Ödemen, die häufig für akute Entzündungen charakteristisch sind), Blut und Melanin absorbiert wird.

Absorption der Laserwellenlängen

Bild
absorbtion

905 nm ermöglicht die Behandlung von tiefen Pathologien

905 nm Wellenlänge ermöglicht die Behandlung tiefer Pathologien durch eine Gewebedurchdringung von bis zu 120 mm ohne Verbrennen der Haut.

905 nm Wellenlänge schaltet Nozizeptoren aus

Ein Nozizeptor (von lateinisch "nocere" = "schädigen") ist ein sensorisches Neuron, das auf schädigende oder potenziell schädigende Reize reagiert, indem es Bedrohungssignale an das Rückenmark und das Gehirn sendet. Wenn das Gehirn die Bedrohung als glaubwürdig wahrnimmt, erzeugt es seinerseits das Schmerzempfinden, um die Aufmerksamkeit auf den Körperteil zu lenken, so dass die Bedrohung hoffentlich gemildert werden kann. 

905-nm-Laserlicht hat die Eigenschaft, diese Nozizeptoren bereits nach 3 Minuten Bestrahlung auszuschalten1. Basierend auf dieser Wellenlänge bietet der DolorClast® High Power Laser eine schnelle und starke antalgische Wirkung, ohne dass Schmerzmittel eingesetzt werden müssen.

1 Mezawa, S et al., 1988

Bild
Neurological path arm

905 nm Wellenlänge unterdrückt akute Entzündungen

905 nm Wellenlänge führt zu einer Verringerung der Menge an Prostaglandin E2 (PGE2), das ein Schlüsselmarker der Entzündung ist. Klinische Forschungen2 zeigen, dass die Exposition von Geweben mit solchem Laserlicht die akute Entzündung dank der Reduktion von PGE2 bereits 1 Stunde nach der Behandlung vermindert. Durch Nachahmung der Wirkung von nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR), ohne die Patienten deren Nebenwirkungen und Abhängigkeit auszusetzen, setzt die Wellenlänge 905 nm den Heilungsprozess in Gang.   

2 Bjordal, J M et al., 2006

high power laser de

Laden Sie unser E-Book über DolorClast® High Power Laser herunter

  • Was ist der  DolorClast® High Power Laser? 
  • Was sind seine klinischen Auswirkungen? 
  • Ist er schmerzhaft? 
  • Wie lange dauert es, bis das Ergebnis sichtbar ist? 

Die Antworten auf diese und alle weiteren Fragen zum neuen DolorClast® High Power Laser finden Sie in unserem neuen E-Book. 

Introducing: The DolorClast® High Power Laser

Bild
08_DolorClast_HighPowerLaser_Frontview.jpg

Was ist der DolorClast® High Power Laser?

Die Wellenlänge des DolorClast® High Power Lasers von 905 nm löst im Zielbereich zwei Haupteffekte aus:

Schmerzlindernde Wirkung: Setzt 5min nach Ende der Laserbehandlung ein und hält bis zu 72h an.

Entzündungshemmende Wirkung: Rückgang der akuten Entzündung und demzufolge zügiges Abklingen des Ödems und einem schnelleren Heilungsprozess des geschädigten Gewebes. 

Wie funktioniert der DolorClast® High Power Laser?

300 Watt Spitzenleistung

Gepulster Laser liefert Emissionsstösse. Je höher die Leistungsspitze ist, desto tiefer kann das Laserlicht in das Gewebe eindringen.

 

1,35 Watt durchschnittliche Leistung

Die durchschnittliche Energie, die über die Zeit geliefert wird

 

5 bis 80 Kilo Herzfrequenz

Die Anzahl der Impulse pro Sekunde. Die Änderung der Frequenz ändert die Gesamtenergiemenge, die während 1s abgegeben wird, da die Impulse mehr (oder weniger) häufig abgegeben werden.

Bild
peak power graph

100 Nanosekunden Impulsdauer

Die über einen Puls gemessene Zeit. Die Änderung der Pulsdauer verändert die pro Puls abgegebene Energiemenge. Eine hohe Einwirkzeit des Gewebes, d.h. eine hohe Pulsdauer, kann Sicherheitsprobleme verursachen.  


50% Modulation

Der Prozentsatz der Zeit, in der der Laser ein-/ausgeschaltet ist. Eine Änderung des Modulationsprozentsatzes verändert die Gesamtmenge der Energie, die durch das Ein- und Ausschalten des Lasers geliefert wird. 

Bild
winning formula

Die klinische Forschung1 zeigt, dass die therapeutische Wirkung von Laserlicht auf Schmerzreduktion und Entzündungen, die für die akute Phase von Pathologien des Bewegungsapparats charakteristisch sind, mit einer bestimmten Wellenlänge verbunden ist: 905 nm.


Um außergewöhnliche Behandlungsergebnisse bei tiefen MSK-Erkrankungen zu erzielen, muss die Eindringtiefe des 905 nm-Laserlichts dank einer hohen Spitzenleistung (300 W) maximiert werden. 


Für die Gewebesicherheit muss diese Energiemenge den Geweben mit Bedacht zugeführt werden. Eine hohe Spitzenleistung in Verbindung mit einer kurzen Pulsdauer garantiert eine tiefe Eindringtiefe und Gewebesicherheit.
 

1 Mezawa et al., 1988  / Bjordal et al., 2006

Die Guided DolorClast Therapy schlägt eine Kombinationstherapie vor:

Anwendung von DolorClast® Radiale Stoßwellen oder fokussierte Stoßwellen:

  • 5 Minuten nach Ende der Behandlung mit dem DolorClast®-High Power Laser für ausgezeichnete kombinierte klinische Ergebnisse, oder
  • 1 Stunde nach Ende der Behandlung mit dem DolorClast® High Power Laser für ausgezeichnete optimale klinische Ergebnisse

Scientific proof

A recent study by Prof. Dr. med. Christoph Schmitz from LMU, University of Münich, Germany, showed that creating an analgesic effect with a 905nm High Power Laser pre-treatment allows increasing the effectiveness of extracorporeal shock wave therapy.